Karwendel / Großer Ahornboden


Einer der schönsten Plätze Tirols ist wohl der Große Ahornboden im Oberland,

dementsprechend ein bevorzugtes Touristenziel aus aller Herren Länder und natürlich auch für Naturfotografen.

Schon früh am Morgen starten wir in Salzburg los und erreichen schon nach ca. zwei Fahrstunden den ersten Fotospot,

auf unserer Route, das Rißbachtal mit seinem ursprünglichen, naturbelassenen Flußbett.

Das Tal ist mit dem Auto nur über Deutschland über Vorderriss und dann über Hinterriss erreichbar.

Es ist das einzige Tal im Naturpark Karwendel, das mit dem Ort Hinterriß eine ganzjährig bewohnte Siedlung hat.

Wir halten uns aber nicht allzu lange auf, denn wir freuen uns schon auf unser eigentliches Ziel,

den Großen Ahornboden mit seinen vielen alten Bergahornen, die diese Gegend so einmalig machen!

Und wir haben Glück, schon am Eingang des Engtales erstrahlen die ersten Bäume im Gegenlicht;

das heißt: raus aus dem Auto und fotografieren bzw. filmen, was das Zeug hält!

Leider sind wir mit unserem Vorhaben nicht alleine, dutzende Fotografen tummeln sich schon zwischen den Bäumen

und es wird immer schwerer, keine Personen auf das Bild zu bekommen.

Auch der Autostrom scheint nicht abzureißen, obwohl die vielen großangelegten Parkplätze am Ende des Tales schon

am Vormittag völlig ausgelastet sind. Gott sei Dank kann man aber an den vielen Ausweichstellen der Straße problemlos parken.

Knorrig stehen die alten Ahornbäume auf der weiten Grasebene zwischen den mächtigen Felswänden des Karwendels.,

vielfach nur vereinzelt, in großen Abständen zueinander. Das lässt die Erhabenheit dieser teilweise über 600 Jahre alten Bäume noch stärker wirken. Rund 2.300 uralte Bergahorne verteilen sich über das Eng-Tal.

Sie sind das Wahrzeichen dieses Naturschutzgebietes und wurden schon 1927 zum Naturdenkmal erklärt.

Nach etlichen Stunden endlosen Herumwanderns haben wir uns dennoch sattgesehen und die Speicherkarten vollgeladen.

Wir vergönnen uns bei einem köstlichen Mittagessen im Hotel Post in Hinterriss eine verdiente Pause, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machen. Es war ein wunderschöner Ausflug ins Tirolerland und wir werden sicher wiederkommen.



24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2021